Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine seit 1796 durch den Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann bekannt, komplementärmedizinische Behandlungsmethode. Das Grundprinzip, besteht aus der Behandlung von Krankheiten nach dem Ähnlichkeitsprinzip. Das bedeutet, dass Krankheiten mit Mitteln geheilt werden können, die beim Gesunden die Beschwerden, unter denen der Patient leidet, hervorrufen sollen. Hahnemann begann mit der Forschung mit konzentrierten Substanzen und verdünnte  diese stufenweise. Dadurch ging die Toxizität (Giftigkeit) seiner Heilmittel verloren, überraschenderweise nicht ihre Wirkung. Bei Vermischung und Verschüttelung potenziert sie sich nach der homöopathischen Lehre sogar. Die heute gängigsten Potenzierungsreihen sind D 1:10, C 1:100,  M 1:1000 und LM 1:50000.  Je höher die Stufe der Potenzierung, je mehr Energie wird nach unserer Vorstellung zugefügt, die die spezifischen Informationen der Substanz verstärken soll. Die Verabreichung der homöopathischen Mittel in Form von Globuli, Tabletten oder als flüssige Dilution, ist abhängig von der Potenzierung (Verdünnung), der Symptome, der Chronizität, der Sensivität des Patienten und der eigentlichen Ursubstanz. Die klassischen Homöopathischen Heilmittel haben einen pflanzlichen, tierischen, mineralischen oder auch chemischen Ursprung.

Von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöpathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhaltsstoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.

Soweit diese homöopathische zubereiteten Produkte keine Zulassung, sondern eine Registrierung besitzen oder von der Registrierung freigestellt sind, werden für diese nach den Bestimmungen der Arzneimittelgesetzes auch keine Anwendungsgebiete ausgewiesen. Hier entscheiden das Wissen und die Erfahrung des Anwenders, respektive Verordners. 

 

Die Homöopathie baue ich gerne unterstützend und in meine Therapie ein.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?