Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Am Anfang jeder Behandlung steht immer die sorgfältige Diagnose.

Der Ersttermin dient dazu, Ihr Anliegen konkret zu erfassen und einen möglichst vielschichtigen Überblick über Ihren Gesundheitszustand zu verschaffen.

Nach der Anamnese folgt ein diagnostischer Teil, der bei Bedarf durch labortechnische Untersuchungen ergänzt wird.

Sollten Sie Vorbefunde, Therapie- und oder OP-Berichte, Röntgen- oder CT-Aufnahmen, Laborwerte, eine Medikamentenliste oder gar ein Schmerztagebuch besitzen, bringen Sie diese Unterlagen bitte zum Ersttermin mit. Auch eine im Vorfeld angefertigte Liste relevanter Informationen kann im Gespräch eine hilfreiche Gedankenstütze sein. 

Sind alle Befunde zusammengekommen, bespreche ich mit Ihnen die geeignete Therapie. In manchen Fällen kann eine Probebehandlung der zusätzlichen Diagnostik dienen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?