Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Entspannungstherapie

Entspannung bringt einen Ausgleich in Stress und Hektik im Alltag.

Viele Faktoren können zu einer inneren Unruhe und Nervosität führen. Uns fällt es häufig leichter Anzuspannen, als Loszulassen. Verantwortlich für alle Regenerationsprozesse ist der Parasympathikus mit seinem Hauptentspannungsnerv - dem Vagus.  Kommen wir nicht zu Ruhe, wird der Verschleiß groß. Energiereserven werden immer kleiner, die Konzentration und Leistungsfähigkeit nehmen ab und die Verdauung hat es deutlich schwerer. Das Immun- und Hormonsystem leiden mit. Zudem steigt das Risiko an Herz- Kreislauferkrankungen zu erkranken. 

Entspannen, aber wie?  Die Art der Entspannung ist unter anderem Typsache aber auch Technik. Oft überlagern Faktoren wie Konflikte, Alltagsstress, Fastfood, Bewegungsmangel oder hormonelle Schwankungen die Fähigkeit das System runterzufahren.

In der Therapie greife ich zu  aktiven, passiven und kombinierten Entspannungstechniken.

In der Cranio Sacralen Therapie kommt es aus Sicht der Methode oft zur Tiefenentspannung. Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, sowie kleine Atemübungen sind leicht zu erlernen und können in den Alltag hervorragend integriert werden.

Auch Massagen und Wärmetherapie helfen beim Abbau von Spannungen. 

Energetische Behandlungen durch Akupressur bauen in vielen Fällen Blockaden ab und fördern das innere Gleichgewicht.

Die unterschiedlichen Methoden werden Ihnen hier auf dieser Seite noch näher vorgestellt.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?